Texte

An dieser Stelle findet ihr ab jetzt in regelmäßigen Abständen Texte der Kumpanen.



Prosa          
Florian Arleth    "Der Traum eines merkwürdigen Jungen"
                            "The Dream of a Ridiculous Boy"
                            "Pedros Freitagabend im Mai 1994"
                            "Was letzten Freitag geschah"
                            "Lektionen der Demut"
                            "Josef und Vitja"
                            "Von Mittwochabend bis Donnerstagmorgen"

Johanna Schließer "A World full of Shame and Regret" 


Lyrik           
Florian Arleth    "Lebensentwurf"
                          "Geburtstag im November"
                          "Mailand"
                          "Autorenhandreichung"
                          "Lectures on Life and Literature"
                          "The Year of the Anti-Lovesong"

Johanna Schließer "Untitled"
                             Ein paar Gedichte

Rebecca Mauch     "Brokenhearted Limeronett"

Simon Felix Geiger 
Gedichteband "StigmaVerziert"
                              Gedichteband "UnsinniVersum
                              Weitere, kostenlose "Texteinblicke

Drama         
Nicolas Bachofner  "Rope-a-Dope"


Kommentare:

  1. So,jetzt werd ich mal versuchen meinen Teil zum Ganzen beizutragen.

    Dieses ist für mich das Beste Prosagedicht,da ich mich direkt in die Situation hineinversetzen kann.
    Mir ist nur nicht ganz bewusst ob es abstrakt-metaphysisch oder konkret ist.

    Es gibt einen tiefen Einblick in den Charakter des Schreibers,es ist tiefgründig,dunkel und traurig.
    Die Art des Schreibens,fängt den Leser ein und lässt Ihn damit verschmelzen.

    Ich vermute eine melancholische Ader.
    Wobei die meisten Kreativen-Künstler darunter leiden.

    Danke für die schöne Lyrik...
    ich warte auf was fröhliches :-)

    Regina

    AntwortenLöschen
  2. Danke für das Lob. Nehme an du meinst "Geburtstag im November"?! Florian

    AntwortenLöschen