Sonntag, 11. Dezember 2011

Brot und Kunst und Graffiti

Als Auftakt der Straßenkunstkampagne von Brot & Kunst waren die Kumpanen letzten Samstag eine Runde im beschaulichen Haßloch sprayen. Oder eher beim sprayen zuschauen, denn Michael Steinmetz hatte souverän das Ruder übernommen, nachdem wir ihm ein paar Dosen gekauft hatten.

Daniel und ich hatten dennoch eine Menge Spaß. Zuguterletzt gibt es nun auch endlich ein ordentliches Cover für den zum Weihnachtsgeschäft erscheinenden Gedichtband von Florian Arleth. Mehr dazu an anderer Stelle. An dieser Stelle nun erst einmal ein paar Impressionen des Samstags:







Daniel schüttelt schon einmal die Dosen, 
um einen reibungslosen Start zu gewährleisten.


Zu Ehren von Brot&Kunst wird sogar ein bestehendes Gemälde
übermalt. Die Dose MONTANA Black wartet derweil auf 
ihren Einsatz, doch vorerst werden nur die Outlines gezogen.


Klassisches Pfützenposing. Urbane Tristesse vor einer 
Großdisko in Haßloch.


Bei der gelben Umrahmung wollte ich schon helfend 
eingreifen, doch ein leerer Farbeimer schaffte Abhilfe.


Der letzte Feinschliff bei strahlendem Sonnenschein.


Nach nur einer Stunde doch einigen Dosen stand das Gemälde


Und der Slogan durfte natürlich auch nicht fehlen.


Das fertige Bild.

Und wer das Brot&Kunst-Grafitti bewundern oder crossen möchte, der sollte mal im Haßlocher Industriegebiet gegenüber der Musikwerkstatt nachschauen. Da geht einiges. Für 2012.




Shoutouts gehen raus an 
Michar für die gute Malarbeit, 
Leinad für die Gesellschaft 
und an die Assel(n).

Kommentare:

  1. nice! endlich mal kultur an der "kultur-werkstatt" :D

    AntwortenLöschen
  2. Bekomm ich das aufn T-Shirt?

    AntwortenLöschen