Freitag, 4. März 2016

One in a million bye byes — Eine Rückschau in Bildern

Bei unserer letzten Lesung in den alten Räumen des one in a million und der letzten Veranstaltung dort überhaupt wurden natürlich auch Fotos geschossen. Diese sind nun frisch aus der metaphorischen Dunkelkammer gekommen. Daher kommt jetzt eine Rückschau in Bildern.



    Die Kumpanen und der Vielzwecktisch (Lesen, Basteln, Essen, Trinken, Vorlesen).




















 
 Meister Unordentlich bei der Arbeit.



     Wer sich die Kumpanen ins Haus holt, holt sich Innenaustatter in dasselbige.


    Publikum. 


    Jeder hat seine Prioritäten. (Das Foto wurde extra für die Veröffentlichung nachträglich 
    aufwendig koloriert. Trotzdem ist nicht genau zu erkennen, ob Alexander M. Neumann Kuchen
    oder ein riesiges Sandwich aus Menschenfleisch isst.)












Florale Dekoration.



   Eine Außenaufnahme.


    Welche Gedanken für diesen Gesichtsausdruck verantwortlich sind, ist nicht bekannt. 
    Der Autor des Blogs erklärt hiermit, sollte er je die Lösung des Rätsels in Erfahrung bringen, 
    wird er sie verschweigen.


    Publikum.



    Müdigkeit.



    Die drei.



    Kumpanei am Scheideweg? Alexander M. Neumann scheint Laster sowie Tugend etwas 
    abgewinnen zu können.



                                       Aus der Heidelbergerfaßgasse heißt nicht aus der Welt.
                                       Das one in a million ist künftig im Foyer der Kunst-
                                       halle Mainz.


Die Rückschau ist nun zu Ende. Wir möchten uns für die Einladung bei Vicky und Fred bedanken und wünschen ihnen viel Erfolg und Freude an der neuen Wirkungsstätte. Jedem Leser sei ein Besuch dort nahegelegt. Auf Wiedersehen.



Alle Fotografien von C-y.




1 Kommentar:

  1. Nice Pics. #DieDrei Great! Whats about the other Lesung the Day before?

    AntwortenLöschen